Bilanzstruktur

Die Bilanzstruktur ergibt sich der aus Gliederung der Bilanz:

Wertmässige Zusammenfassung der Bilanz-Positionen

  • Aktivaseite (Vermögen)
    • Anlagevermögen
      • Sachanlagen
      • Finanzanlagen
      • Immaterielle Vermögenswerte / Goodwill
    • Umlaufvermögen
      • Rohstoffe, Halbfabrikate + Fertig-Produkte
      • Forderungen
      • Wertpapiere
      • Flüssige Mittel
    • Rechnungsabgrenzungsposten
  • Passivaseite (Schulden)
    • Verbindlichkeiten
      • Kurzfristige Schulden
      • Langfristige Schulden
    • Rückstellungen
      • Rückstellungen i.e.S.
      • Latente Steuern
    • Rechnungsabgrenzungsposten
    • Reserven
    • Eigenkapital

Basis für die Ermittlung der Bilanzkennzahlen für eine Bilanzanalyse

  • Möglichkeit zur Beurteilung der Unternehmenssituation aus den verschiedenen Blickwinkeln

Weiterführende Informationen

Bilanzstruktur von Kreditinstituten (auch zur Verständlichkeit der Bankinteressen)

Drucken / Weiterempfehlen: